KAG: Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen Frankfurt/Main
KAG: Risiko nicht akzeptabel - Ausbauplanungen stoppen!
Pressemitteilung vom 02.02.2004
Von: @KAG <2004-02-02>
Die KAG Flughafen fordert Fraport und Ministerpräsident Koch auf, ihre Ausbauplanungen ad acta zu legen: Das Risiko ist nicht akzeptabel!

Am Freitag hat sich die Arbeitgsgruppe der Störfallkommission (SFK) klar gegen den Bau der geplanten Nordwestbahn ausgesprochen. In ihrer Presseerklärung schätzt die Arbeitsgruppe Ticona der SFK das Risiko als nicht akzeptabel ein. Die geplante Nordwestbahn und das bestehende Chemiewerk Ticona sind nicht miteinander vereinbar.

Wie der KAG Vorsitzende Thomas Will mitteilte, ist diese Empfehlung der Störfallkommission zwar nicht bindend – die Entscheidung über den Ausbau liegt letztendlich bei der Hessischen Landesregierung – Will hält es jedoch für unwahrscheinlich, dass der Hessische Ministerpräsident das klare Votum der SFK einfach ignoriert. Obwohl man ja in dieser Hinsicht von Fraport und Herrn Koch einiges gewohnt sei. Für die Ignoranz und Arroganz von Herrn Koch spricht nach Meinung von Will auch dessen erste Reaktion auf die Empfehlung des Arbeitskreises: "Dann müsse Ticona eben weichen". Sogar von Enteignung war schon die Rede. Ganz so einfach wird es nach Ansicht Wills jedoch nicht werden, einen florierenden Betrieb mit 1100 Mitarbeitern von seinem bestehenden Standdort zu vertreiben. Zumindest, so Will weiter, wird das für Fraport ein teurer Spaß werden: Ticona selbst hat die Umzugskosten auf über eine Milliarde € beziffert.

In seiner letzten Sitzung am 28.01.04, als man über das Ergebnis des Arbeitskreises Ticona noch spekulieren konnte, hatte sich der KAG Vorstand auch mit dem Thema Sicherheitsrisiken befasst. Abgesehen von Ticona, so die Einschätzung der KAG, bestehen nämlich in Zusammenhang mit der geplanten Nordwestbahn noch weitere Sicherheitsrisiken, wie z.B. das an dieser Stelle bestehende besonders hohe Vogelschlagrisiko. Für die Betroffenen, so erklärte Thomas Will weiter, sei schließlich die Summe aller bestehenden Risiken entscheidend. Die Störfallkommission hat jedoch bislang nur das Sicherheitsrisiko bewertet, das sich aus der Kombination der Nordwestbahn mit dem Störfallbetrieb Ticona ergibt. Alle anderen Risiken müssten nach Ansicht des KAG Vorsitzenden noch hinzuaddiert werden, so dass im Ergebnis ein noch wesentlich höheres Risiko besteht.

Themen hierzuAssciated topics:

KAG Ffm KAG Ffm PMs

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Was ist KAG Flughafen Frankfurt ?
<2014-07-19>
Wer macht bei der KAG mit und welche Ziele werden verfolgt?   Mehr»
Kreis GG: Regionalfonds unzureichendes Trostpflaster
Pressemitteilung vom 30.08.2012
Von: @Kreis Gross-Gerau <2012-08-30>
Walter Astheimer , Erster Kreis­beigeordneter im Kreis Groß-Gerau, übt scharfe Kritik am Regional­fonds: "Die finanzielle Ausstattung ist völlig unzureichend!"   Mehr»
KAG unterstützt Jühe als Vorsitzenden der Fluglärmkommission Frankfurt
Pressemitteilung vom 06.12.2012
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2012-12-06>
Der Vorstand KAG hat die Rück­tritts­forderungen gegen­über dem Vorsitzenden der Flug­lärm­kommission Frankfurt, dem Raun­heimer Bürger­meister Thomas Jühe, mit Nach­druck zurück­gewiesen   Mehr»
KAG: Fraport verramscht die Region
Pressemitteilung vom 08.11.2016
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2016-11-08>
Die KAG nimmt Stellung zu Billigfliegern am Frankfurter Flughafen: sie sieht sich durch den Fraport-Vorstand getäuscht und ist über die geplante Kehrtwende in der Unternehmenspolitik entrüstet.    Mehr»
KAG: Beim Lärmschutz am Ball bleiben!
Pressemitteilung vom 25.04.2012
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2012-04-25>
In Sachen Fluglärm geht die Arbeit nach dem dem Leipziger Urteil erst richtig los, kündigte die KAG auf ihrer Mitglieder­versamm­lung in Kelster­bach an. Aktiver Schall­schutz soll im Mittel­punkt stehen    Mehr»
KAG beschließt Arbeitsprogramm für 2013
Pressemitteilung vom 11.03.2013
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2013-03-11>
Im Wahljahr 2013 will die KAG klare Forderungen an die Parteien stellen, um die negativen Auswirkungen des Flughafens für die Region so gering als möglich zu halten.    Mehr»
KAG zum Lärmaktionsplan: Öffentlichkeit nicht beteiligt
Pressemitteilung vom 01.11.2012
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2012-11-01>
KAG-Sprecher Astheimer kritisiert, dass der Lärm­aktionsplan Flughafen weit hinter den vom Gesetz­geber einge­räumten Möglich­keiten zurückbleibt.   Mehr»
Frankfurt Airport City - Chance oder Risiko für die Rhein-Main Region?
Gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SRL am 22.4.2008
Von: @RMI - KAG - SRL <2008-04-22>
Was bedeutet das Projekt "Frankfurt Airport City" für die Region? Eine gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SLR am 22.4.2008 nahm Chancen und Risiken der Entwicklung in den Blick.    Mehr»
Ende des Erörterungstermins A 380 - KAG fordert Abbruch des Verfahrens
Pressemitteilung vom 09.03.2004
Von: @KAG <2004-03-09>
   Mehr»
Immer mehr Mitglieder in der KAG
Pressemitteilung vom 12.02.2002
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen Frankfurt/Main <2002-02-12>
   Mehr»
ZRM und KAG: Politische Schachzüge werden Fluglärmschutz nicht gerecht
Pressemitteilung vom 30.04.2013
Von: @KAG und ZRM <2013-05-01>
ZRM und KAG sehen im Vorgehen der hessischen Landesregierung bei den Gesetzes­initiativen zur Änderung des Luft­verkehrs­gesetzes ein Wahlkampf­manöver auf Kosten der Betroffenen.   Mehr»
KAG erfreut über Kasseler Urteil zum Nachtflugverbot
Pressemitteilung vom 19.10.2011
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2011-10-19>
Weil immer mehr Menschen Fluglärm ausgesetzt sind, wird sich die KAG Flughafen auch weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, um die Region als attraktiven Lebensraum zu erhalten.   Mehr»
KAG fordert Lärm­ober­gren­zen
Pressemitteilung vom 06.09.2013
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2013-09-07>
Die KAG nennt in einem Positionspapier fünf Forderungen an die Politik zur Begrenzung und Reduzierung der Fluglärm­belastung. Deckelung der Zahl der Flug­bewegungen gehört dazu.   Mehr»
KAG: A380-Werft ist erster Schritt zum Ausbau des Flughafens
Pressemitteilung vom 15.01.2004
Von: @KAG <2004-01-15>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.